MCI: Erneut weltweite Akkreditierung als Top Business School

Große Freude herrscht an der Unternehmerischen Hochschule®: Die zuständigen Gremien der in Tampa/Florida ansässigen Akkreditierungsagentur AACSB Association to Advance Collegiate Schools of Business haben die Re-Akkreditierung des MCI als First Class Business School beschlossen. Zu den Gründungsmitgliedern der 1916 gegründeten AACSB zählen renommierte Universitäten wie Columbia, Harvard, Cornell, Yale, Chicago und Berkeley.

Nach der 2016 erzielten Erstakkreditierung des MCI stand kürzlich die Re-Akkreditierung der Hochschule an, welche ein Begutachtungsverfahren mit besonderem Fokus auf Lehre, Forschung, Innovation, Unternehmensgründung, berufliche Perspektiven der Studierenden sowie Impact der Hochschule auf Wirtschaft und Gesellschaft vorsah.

Besonders erfreulich ist, dass die Re-Akkreditierung erneut ohne Auflage und für die höchst zulässige Dauer von fünf Jahren ausgesprochen wurde und dass das MCI überdies in mehreren Punkten als besonders beispielgebend gesehen wird: Entrepreneurship & Start-ups, hohe Internationalität, engagiertes Team in Forschung und Lehre, intensive Vernetzung mit der Wirtschaft und großartige Karriereaussichten der Alumni. Im Ergebnis zählt das MCI zu den weltweit nur rund 5% aller wirtschaftswissenschaftlichen Universitäten und Business Schools, die diese prestigeträchtige Auszeichnung tragen dürfen.

Die erneute Auszeichnung mit der internationalen AACSB-Akkreditierung ist das Ergebnis umfassender Qualitätsanstrengungen und fügt sich ein in laufende Spitzenergebnisse in Umfragen, Akkreditierungen und Rankings, die die Unternehmerische Hochschule® seit vielen Jahren in hoher Regelmäßigkeit erzielt.

Statements

Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi freut sich: „Die Re-Akkreditierung als Top Business School ist Beleg für das weltweite Ansehen des MCI und die hohe Qualität in Forschung und Lehre. Ich gratuliere dem MCI zu dieser erneuten Auszeichnung, die den Wissenschafts- und Hochschulstandort Innsbruck weiter stärkt.“

„Die Hochschullandschaft in Tirol genießt internationales Ansehen – das ist unter anderem auch dem MCI zu verdanken, an dem sich ein großartiges Team in Forschung, Lehre und Administration unermüdlich dafür einsetzt, sich stetig weiterzuentwickeln und immer auf neueste Entwicklungen zu reagieren. Ich freue mich sehr, dass das MCI nun weiterhin als First Class Business School akkreditiert ist – wahrlich verdient“, so Annette Leja, Landesrätin für Wissenschaft & Forschung in Tirol.

Oswald Wolkenstein, MCI-Aufsichtsratsvorsitzender, ist begeistert: „Mit dem MCI besitzt Österreich eine Unternehmerische Hochschule®, die ihrem Namen und Anspruch gerecht wird. Sie steht für Leistung, Innovation und Wettbewerbsfähigkeit und erbringt auch selbst regelmäßig Spitzenleistungen. Ich danke dem engagierten Team um Rektor Andreas Altmann für die langjährige erfolgreiche Aufbauarbeit und bin überzeugt, dass der eingeschlagene Weg weiter nach vorne geht.“

Andreas Altmann, MCI Rektor, zeigt sich stolz: „Wer hätte sich vor 25 Jahren gedacht, was aus einer Idee alles entstehen kann, wenn diese nur konsequent genug beschritten wird? 3.500 Studierende, 15.000 Alumni, 400 hauptberuflichen Mitarbeitenden und 1.000 externe Lehrende aus aller Welt und vor allem eine unglaubliche Energie, die in täglich neuen Forschungsergebnissen, innovativen Lösungen, erfolgreichen Karrieren und laufenden Auszeichnungen ihren Niederschlag findet. Großes Danke an alle, die dem MCI täglich ihr Vertrauen und ihre Unterstützung schenken!“

MCI: Erneut weltweite Akkreditierung als Top Business School
MCI | Die Unternehmerische Hochschule® freut sich über die prestigeträchtige Re-Akkreditierung der AACSB Association to Advance Collegiate Schools of Business.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen