Kurz gefragt: Andreas Altmann

Das Wichtigste, das ich von meiner Ausbildung mitgenommen habe, ist:

dass jeder Mensch Stärken und Talente hat, auch wenn man sie manchmal vielleicht nicht gleich erkennen kann.

In meinem Studium hätte ich gerne gelernt:

wie unglaublich wichtig Ruf, Marke und Netzwerk einer Hochschule für Studierende und Alumni sind.

In Bologna zu studieren hat mir:

Luft zum Atmen verschafft und ein Gefühl der Befreiung aus einem vor dem EU-Beitritt drückend eng empfundenen Österreich.

Das MCI wird in 20 Jahren:

mit mehreren Standorten im Ausland vertreten sein.

Die wichtigste Aufgabe in meinem Beruf ist es:

Menschen zu ermutigen, an sich zu glauben.

Innsbruck hat einen fixen Platz in der internationalen Forschungslandschaft, weil:

es Menschen gibt, die kreatives Schaffen und unternehmerisches Wirken als etwas Lustvolles empfinden und in ihrem Leben mehr wollen, als sich auf Social-Media-Plattformen über die Schlechtigkeit der Welt auszulassen und moralisch über ihre Mitmenschen zu erheben.

Ein Auslandsstudium ist:

etwas unglaublich Schönes und Bereicherndes.

Um vom Forschungsstandort Innsbruck optimal zu profitieren, muss Tirol:

der Wissenschaft, Technologie und Innovation die gleiche Energie zuwenden wie dem Tourismus.

Das MCI braucht ein China-Kompetenzzentrum, weil:

es wichtig ist, Brücken in eine global führende Wirtschafts- und Technologiemacht zu bauen, die auch in Kunst und Kultur unglaubliche Leistungen erbringt.

Tirol wird den Fachkräftemangel nur in den Griff bekommen, wenn:

jungen Menschen vermittelt wird, dass Leistung und Verantwortung etwas Schönes, Bereicherndes und Sinnstiftendes sowie positiv für den Selbstwert sind.

Zur Person

In Obertrum am See bei Salzburg geboren, studierte Andreas Altmann Betriebs- und Volkswirtschaftslehre in Linz und Innsbruck sowie International Relations am Bologna Center der Johns Hopkins University in Italien.

Nach seinem Abschluss sammelte er erst am Institut für Finanzwissenschaft und später am Institut für Unternehmensführung der Universität Innsbruck wissenschaftliche Erfahrung. 1994 wurde er zum Gründungsgeschäftsführer des MCI Innsbruck berufen, dem er seit 2012 auch als Rektor vorsteht.

Kurz gefragt: Andreas Altmann
Andreas Altmann, Rektor MCI

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden