TIROLER Vorstand Walter Schieferer verabschiedet sich in die Pension

Nach 22 Jahren als Vorstand der TIROLER VERSICHERUNG verabschiedet sich Walter Schieferer in die Pension. Er hat die Regionalversicherung entscheidend geprägt, sie von starren Strukturen befreit und zu dem modernen und erfolgreichen Unternehmen gemacht, das sie heute ist.    

Mit 31. Mai 2022 verabschiedet sich Walter Schieferer, langjähriger Vorstandsvorsitzender der TIROLER VERSICHERUNG, in den Ruhestand. Der gebürtige Landecker hat das Unternehmen entscheidend geprägt und die „Tiroler Landesversicherungsanstalt“ in einen modernen Finanzdienstleister verwandelt.

So hat er die TIROLER von Altlasten wie einem anachronistischen Dienstrecht befreit, dafür neue Gehaltsstrukturen und moderne Benefits wie eine Pensionskassa für alle Mitarbeiter*innen installiert. Die Organisation wurde in den mehr als zwei Jahrzehnten mehrfach den vielfältigen Herausforderungen angepasst. Europäische Regulative wie „Solvency II“ wurden vorbildlich umgesetzt. Nie war kurzfristiger Erfolg seine Triebfeder, immer ging es darum, die TIROLER langfristig für Kund*innen und Mitarbeiter*innen noch besser, noch schlagkräftiger, noch serviceorientierter zu machen. Vieles wurde erfolgreich gegen den Branchentrend umgesetzt – so auch das klare Bekenntnis zur Regionalisierung, zur Stärkung der Kundenbüros und der ständigen Erhöhung der Beratungsqualität und Betreuungsdichte. Zuletzt ging der anerkannte Jurist mit der Abschaffung des Provisionsmodells bei den Berater*innen mutig neue Wege. 

Wirtschaftlicher Erfolg, innovative Produkte

Mit ihm als Vorstandsvorsitzenden verdoppelte die TIROLER ihr Personal auf nunmehr rund 380 Mitarbeiter*innen. Das Prämienvolumen wurde seit 2000 von 60 auf 168 Millionen Euro erhöht und damit fast verdreifacht. Wobei Umsatzwachstum nie ein vorrangiges Ziel von Walter Schieferer war, stets ging es darum, das Unternehmen dauerhaft solide aufzustellen und ertragreich zu halten. In Zeiten hoher Eigenmittelanforderungen hat sich dieser Weitblick mehr als bezahlt gemacht. Und dieser „lange Atem“ hat sich auch in Südtirol ausgezahlt. Die Rückkehr auf den italienischen Markt nach fast 100 Jahren im Jahr 2006 kann heute als Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. Mit Geduld wurde Schritt für Schritt ein gesundes Geschäft aufgebaut, die TIROLER hat sich auch in Südtirol und dem Trentino einen sehr guten Ruf erarbeitet.

„Mit seiner Innovationskraft, seinem Durchsetzungsvermögen und seinem Mut hat Walter Schieferer die TIROLER VERSICHERUNG maßgeblich geprägt. Ich danke ihm im Namen des Aufsichtsrates für sein Engagement und seine außerordentlichen Leistungen“, so Aufsichtsratsvorsitzender Josef Geisler.  

Unter Schieferers Führung erhielt die TIROLER zahlreiche Auszeichnungen: Regionalitätspreis, Recommender Awards, „Vertrauenswürdigste Versicherung Österreichs“, Beste Regionalversicherung, Top Arbeitgeberin, Leading Employer, zahlreiche Arbeitgebersiegel und Werbepreise wie den Tirolissimo und den Staatspreis Werbung. 

Außerordentliches Engagement

Der studierte Jurist bekleidete neben seiner Vorstandsposition noch zahlreiche andere Funktionen im Land. Sein Engagement im Sozialbereich, etwa beim Seraphischen Liebeswerk und in der Hospizarbeit, waren ihm stets ein ganz persönliches Anliegen. Nicht überraschend, dass er sich in der Pension weiterhin hier engagieren möchte und wird. 

Walter Schieferer bildete von 2000 bis 2022 gemeinsam mit Vorstandsdirektor Franz Mair mit 22 Jahren das längst dienende Vorstandsduo in der österreichischen Versicherungswirtschaft. Mit seiner Pensionierung verlässt ein echter „Sir“ die Szene. Den Vorstand der TIROLER VERSICHERUNG bilden ab 1. Juni Isolde Stieg und Franz Mair. 

Funktionen:

Mitglied des Präsidiums des Versicherungsverbandes, Mitglied des Vorstandes des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KfV), stv. Obmann der Sparte Bank und Versicherung der Wirtschaftskammer Tirol, Aufsichtsrat in der Volksbank Tirol, Innsbruck, Schwaz AG, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der in Tirol tätigen Versicherungsunternehmen, Vorsitzender des Landeskuratoriums Bildungswerk der österreichischen Versicherungswirtschaft (BÖV), Vorsitzender der Prüfungskommission für den Lehrberuf Versicherungskaufmann, Mitglied der Ostschweizer Direktorenkonferenz, Aufsichtsrat im Tourismusverband Innsbruck und seine Feriendörfer, Vorsitzender des Vorstandes der Tiroler Landesstelle für Brandverhütung, Mitglied der Landeskommission für Brandverhütung, Mitglied im Finanzausschuss des Landesfeuerwehrverbandes Tirol, Mitglied im österreichischen Bundesfeuerwehrverband (Recht und Organisation) und Vorstandsmitglied im Skipool Tirol.

TIROLER Vorstand Walter Schieferer verabschiedet sich in die Pension
Kein bisschen leise: der scheidende Vorstandsvorsitzende Walter Schieferer

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden