„Alleskönner“ ermöglicht Abfallbehälterwaschung auch im Winter

Mit einem neuen Sammelfahrzeug erweiterte Höpperger Umweltschutz seinen Fuhrpark um eine technologische Innovation.

Das Entsorgungsunternehmen investierte 385.000, - Euro in einen fahrenden „Alleskönner“ und ermöglicht den Gemeinden und Gewerbebetrieben ab sofort auch im Winter das Entleeren, Waschen und Hygienisieren von Bio-Müllbehältern.

Gefriersicher im Winter

Seit September 2021 bietet das Oberländer Entsorgungsunternehmen die wichtige Waschung und Hygienisierung von Bio-Müllbehältern auch in der kälteren Jahreszeit an. Der Vorgang erfolgt dabei nicht wie bei bisherigen Modellen in einem offenen System, sondern wird geschlossen ausgeführt. „Durch die mit Warmwasser umgesetzte Waschung im Sammelfahrzeug können wir gewährleisten, dass das Wasser nicht gefriert und die Behälter auch im Winter gesäubert und hygienisiert werden“, erklärt Stefan Höpperger, Geschäftsführer und Fuhrparkleiter. Das Angebot mit zusätzlicher Hygienisierung ist in der aktuellen Situation besonders gefragt und wird bei Gewerbebetrieben, Hotels und Gemeinden gerne eingesetzt.

Angebot wird gut angenommen

Mit dem neuen Sammelfahrzeug ist der Waschvorgang aber nicht nur in kühleren Monaten gewährleistet. Auch über den Sommer findet das Fahrzeug Gebrauch, indem die Wassertemperatur an die Außentemperatur angepasst und so Energie effizient genutzt wird. Die ergänzende Hygienisierung der Mülleimer stellt angesichts der derzeitigen Lage einen ganzjährigen Zusatznutzen dar und sorgt im Tiroler Oberland für rege Nachfrage. So steht nach einer sechsmonatigen Zwischenbilanz fest: Die Erneuerung im Fuhrpark wird von den umliegenden Regionen bereits jetzt gut angenommen und ist aktuell zu rund 80 Prozent ausgelastet.

„Alleskönner“ ermöglicht Abfallbehälterwaschung auch im Winter
Der fahrende "Alleskönner" ermöglicht auch im Winter das Entleeren, Waschen und Hygienisieren von Bio-Müllbehältern.

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden