Innsbrucker Kommunalbetriebe - Lehrbetriebe stellen sich vor

Ausbildungsmöglichkeiten (Lehrberufe im Unternehmen):

  • Elektrotechniker:in mit Schwerpunkt auf Anlagen- und Betriebstechnik sowie erneuerbaren Energien
  • Elektrotechniker:in mit Schwerpunkt auf Anlagen-, Betriebs-, Automatisierungs- und Prozessleittechnik
  • Metalltechniker:in mit Schwerpunkt auf Metallbau und Blechtechnik
  • Informationstechnologie, Betriebstechnik oder Systemtechnik
  • Bürokauffrau/-mann

Neuaufnahmen pro Jahr:

Rund 15 technische und kaufmännische Lehrlinge starten jedes Jahr im Herbst eine Lehre bei den IKB.

Übernahmen nach dem Ende der Ausbildung:

Rund drei viertel aller Lehrlinge arbeiten bei uns auch nach der Lehre weiter im Unternehmen.

Was Lehrlinge bei uns erwartet und unsere Erwartungen an sie:

Die Energieversorgung, die digitale Vernetzung sowie die Wasser-, Abwasser- und Abfallwirtschaft sind Zukunftsthemen. Die IKB ist Innsbrucks Expertin in diesen Bereichen. Eine Lehre im Technik- oder Bürobereich öffnet die Tür zu einer erfolgreichen Karriere. Die Lehrlinge werden von Profis begleitet und tragen dazu bei, dass das Leben in der Stadt einwandfrei funktioniert. Die jährliche Jobrotation während der Lehrzeit sorgt für Abwechslung und gibt gute Einblick in künftige Karrierechancen.

Besonderheiten:

Die technischen Lehrlinge erhalten die Grundausbildung in der 125 m² großen Lehrwerkstätte – im „IKB-Lehrreich“ mit einem einzigartigen Outdoor-Trainingsgelände. Für herausragende Leistungen können im Lauf der Ausbildung bis zu 2.000 € Prämien verdient werden. Ausgezeichneten Lehrlingen finanziert die IKB den Führerschein. Fixe Arbeitszeiten ermöglichen, Lehre und Matura in einem begleitenden Modell zu absolvieren.

  • IKB---Lehrausbildung

    Franz Neurauter, technischer Lehrlingsausbilder

Innsbrucker Kommunalbetriebe - Lehrbetriebe stellen sich vor

Beitrag teilen:

Werbung

Newsletter

Wir informieren Sie kostenlos und wöchentlich über
Tirols Wirtschaftsgeschehen

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden